Steuern Proteine im Blut kognitive Fähigkeiten?

Das altersbedingte Nachlassen kognitiver Fähigkeiten könnte auf einem Mangel an bestimmten Proteinen im Blutplasma beruhen, haben wissenschaftler/innen der Stanford-University/USA ermittelt. Daraus können sich neue Behandlungsansätze ergeben, um eine altersbedingte Degeneration von Hirnzellen zu verhindern oder geschädigte Neuronen zu reaktivieren. Zum Originalbeitrag oder Weiterlesen auf Deutsch

zurück zur Übersicht 2019

Nach oben