Willkommen zum Periodensystem der Elemente

Das Periodensystem ist ein faszinierendes Ordnungssystem, dass die Natur den Elementen gegeben hat. Fast zeitgleich wurde dies von dem russischen Chemiker Dimitri Mendelejew und dem deutschen Chemiker Lothar Meyer 1869 erkannt. Damals waren noch längst nicht alle Elemente bekannt, doch aufgrund der damals noch vorhandenen „Lücken“ im Periodensystem konnte die Existenz weiterer noch nicht entdeckter Elemente wie z.B. das Element Germanium als Eka-Silicium postuliert werden. Es war eine großartige Bestätigung des Periodensystems, dass alle postulierten Elemente später auch entdeckt wurden und ihre chemischen und physikalischen Eigenschaften den Vorhersagen verblüffend genau entsprachen (s. zum Beispiel den Beitrag zum Germanium.)

Kommen Sie mit auf eine Reise durch das Periodensystem! Zu allen grün hinterlegten Elementen im Periodensystem oben finden Sie beim Anklicken weitere Informationen: Chemisches, aber auch Historisches und Merkwürdiges rund um das Element. 
Unten finden Sie alle Elemente noch einmal als Tabelle.

Die Aktuelle Wochenschau der GDCh 2016

Woche 1 - Arsen

Arsen kennen Krimifans wegen seiner Giftwirkung. In diesem Beitrag werden neben der Toxizität von Arsen auch seine Wirkung als Medikament und andere Anwendungen beschrieben.

Manfred Scheer
Sebastian Heinl

Woche 4 - Lithium

Von all solid bis all liquid: Neue Konstruktionskonzepte für post-Lithiumionenbatterien.

Ulrich Wietelmann

Woche 7 - Germanium

Die besondere Stellung des Germaniums im Periodensystem der Elemente, direkt an der Grenzlinie zwischen Nichtmetallen und Metallen, macht Germaniumchemie zu einem spannenden Forschungsgegenstand.

Thomas Müller

Woche 10 - Silicium

Kein Element kommt häufiger in unserem Alltag vor, ohne dass wir uns dessen bewusst wären.

David Scheschkewitz
Jonathan Scheschkewitz

Woche 13 - Zinn

Obwohl seit Jahrtausenden im allgegenwärtigen Gebrauch, finden sich in der Geschichte viele spannende Mysterien rund um das Element Zinn.

Thomas Fässler

Woche 16 - Palladium

Im Jahr 1802 entdeckt, erhielt Palladium erst in der zweiten Hälfte des 20. Jh. seine herausragende Bedeutung als Katalysator in der organischen Chemie.

Axel Klein

Woche 19 - Zink

Zink bietet nicht nur ein unglaublich vielseitiges technisches Potential, es ist auch für alle Lebewesen von großer biologischer Bedeutung.

Stephan Schulz

Woche 22 - Gallium

Lange Zeit blieb sein Potential unentdeckt, heute ist Gallium wegen seiner besonderen Eigenschaften essentiell im Bereich der Halbleitermaterialien.

Andreas Schnepf

Woche 25 - Wasserstoff

Wussten Sie's? 75 Prozent der Masse des bekannten Universums besteht aus Wasserstoff - Ein unglaublich faszinierendes Element!

Martin H. G. Prechtl

Woche 28 - Nickel

Ein vielseitiges und interessantes Metall, das neben seiner technischen Anwendungen auch große Bedeutung in der aktuellen Forschung hat.

Berthold Kersting

Woche 31 - Aluminium

Das dritthäufigste Element in der Erdkruste bietet dank seiner einzigartigen Eigenschaften reichhaltige Anwendungsmöglichkeiten.

Ingo Krossing

Woche 34 - Chrom

Als Schlüssel zu glitzernden und gleißenden Oberflächen ist Chrom ein Symbol der Moderne, doch seine Bedeutung geht weit darüber hinaus.

Rhett Kempe

Woche 37 - Platin

Auch wenn einst spanische Eroberer mit dem "kleinen Silber" nicht viel anfangen konnten, heute ist Platin unersetzbar.

Mathias S. Wickleder

Woche 40 - Iod

Iod ist essentiell für den Hormonhaushalt unser aller Körper. Auch die Iod-Chemie und deren aktuelle Forschung sind hochinteressant.

Christiane Feldmann-Leben
Claus Feldmann

Woche 43 - Chlor

Chlor ist Ausgangsstoff für unvorstellbar viele chemische Erzeugnisse. Allein in Deutschland werden jährlich vier Mio. Tonnen produziert.

Hermann Pütter

Woche 46 - Quecksilber

Vom Metall der Götter und der Heilkunde zum Synonym von Gift und Umweltbelastung - Quecksilber fasziniert die Menschen seit Jahrhunderten.

Constantin Hoch

Woche 49 - Eisen

Omnipräsent und doch in seiner Vielfalt häufig unterschätzt - als besonders beständiges chemisches Element kommt Eisen im gesamten Universum vor.

Franc Meyer
Marie Bergner

Woche 2 - Blei

Hochgiftiges Schwermetall, aber vielseitig einsetzbar und in der chemischen Forschung noch immer topaktuell.

Stefanie Dehnen
Günther Thiele

Woche 5 - Schwefel

Schlechter Ruf, aber einer der wichtigsten Ausgangsstoffe für die chemische Industrie, vielseitig einsetzbar und faszinierend für die zukünftige Forschung - Schwefel.

Carsten Jenne

Woche 8 - Fluor

Fluor und Fluoride bieten ein breites Anwendungsspektrum in der anorganischen Chemie. Diese Woche nehmen wir Flussmittel zum Aluminiumhartlöten genauer unter die Lupe.

Hans-Walter Swidersky
Johannes Eicher

Woche 11 - Kobalt

Kobalt hat eine tragende Rolle im menschlichen Organismus und es gibt zahlreiche Anwendungen, aus denen es nicht mehr wegzudenken ist.

Małgorzata Hołyńska
Dejan Premužić

Woche 14 - Silber

Es ist nicht alles Gold, was glänzt: Silber bietet neben Schmuck und Münzen noch viele weitere Anwendungsmöglichkeiten im alltäglichen Leben.

Kerstin Schierle-Arndt
et al.

Woche 17 - Kohlenstoff

Mit ungefähr 100 Millionen bekannter Verbindungen und seinen faszinierenden Elementmodifikationen ist Kohlenstoff der "König der Elemente".

Uwe Ruschewitz

Woche 20 - Sauerstoff

Das Element des Lebens - Kaum ein Lebewesen kommt dauerhaft ohne Sauerstoff aus und gleichzeitig ist es eine der wichtigsten Industriechemiekalien.

Christian Limberg
Christian Herwig

Woche 23 - Rhodium

Ein Element aus der Gruppe der Platinmetalle - Mit faszinierender Geschichte und als Bestandteil von Katalysatoren aus keinem Auto wegzudenken.

Thomas Braun
Mike Ahrens

Woche 26 - Phosphor

Ein spannendes Element mit schlechtem Ruf, das jedoch unverzichtbar in der Landwirtschaft ist und dessen Vorkommen weltweit zur Neige geht.

Jan J. Weigand
Felix Hennersdorf

Woche 29 - Rhenium

Das zuletzt entdeckte stabile Element im Periodensystem bietet einer Reihe spannender Anwendungs-
möglichkeiten.

Fritz E. Kühn
Robert M. Reich

Woche 32 -Ruthenium

Ruthenium weist vielversprechende Eigenschaften als Krebstherapeutikum auf und ist im Einsatz als Katalysator sehr facettenreich.

Robert Langer
Lisa Vondung

Woche 35 - Caesium

Farbenprächtige Verbindungen, wertvoller als Gold, Tschernobyl und konstanter Schmuggel - die faszinierende Geschichte des Caesiums.

Constantin Hoch

Woche 38 - Bor

Trotz vermeintlichem Nischendasein ist Bor heute aus dem Alltag nicht wegzudenken und bietet verblüffende Charakteristika.

Barbara Albert

Woche 41 - Brom

Bereits in der Antike im kostbaren Farbstoff Purpur enthalten, bietet Brom heute eine große Bandbreite an Anwendungs- und Forschungsmöglichkeiten.

Sebastian Riedel
Karsten Sonnenberg

Woche 44 - Indium

Das seltene und teure Metall ist ein wichtiger Rohstoff für die Elektronikindustrie und ebenso im Bereich der Halbleitertechnik.

Werner Uhl

Woche 47 - Natrium

Ohne Kochsalz kein Leben, ohne Natrium-Kationen keine Geistesblitze. Gehört Natrium vielleicht die Zukunft der Elektromobilität?

Dietmar Stalke

Woche 50 - Uran

Trotz der negativen Assoziationen mit "Uran" und "Kernenergie" sorgt die spannende Uranchemie seit einem guten Jahrzehnt für wissenschaftliche Highlights.

Karsten Meyer
Christina Hauser

Woche 3 - Gold

Physik und Chemie der Gold-Nanopartikel (Au-NP) gehören derzeit zu den am meisten bearbeiteten Forschungsfeldern.

Hubert Schmidbaur
Annette Schier

Woche 6 - Europium

Ein begeisterndes Element, das dank seiner vielseitigen und überraschenden Eigenschaften aus dem Alltag nicht wegzudenken ist. Europium - das Lanthanoid, das aus der Reihe tanzt.

Holger Kohlmann

Woche 9 - Kupfer

Hätten Sie es gewusst? Sepia, Sonnenbräune und Stromkabel - Kupfer ist überall!

Alexander Hoffmann
Sonja Herres-Pawlis

Woche 12 - Yttrium

Ein Element, das nur wenige kennen, aber fast alle im Alltag benutzen. Yttrium - Essentiell für LEDs, Energiesparlampen und vieles mehr.

Peter W. Roesky
Esther S. Rösch

Woche 15 - Stickstoff

Stickstoffverbindungen übernehmen vielfältige Funktionen in biologischen Systemen und machen so das Element unverzichtbar für das Leben auf der Erde.

Sven Schneider

Woche 18 - Antimon

In Kunststoffgehäusen, Polstermöbeln, DVDs, Streichhölzern und Bremsbelägen, wichtig für Forschung und Petrochemie - Antimon begegnet uns alltäglich!

Carsten von Hänisch

Woche 21 - Bismut

Bereits im 14. Jahrhundert entdeckt und als Pigment verwendet, wird Bismut heute vor allem in Legierungen und bei Spezialanwendungen eingesetzt.

Michael Ruck

Woche 24 - Vanadium

Pancronium, Eritronium, Vanadium - Eine interessante Entdeckungsgeschichte und in Redox-Fluss-Batterien ein vielversprechender Energiespeicher.

Carsten Streb

Woche 27 - Beryllium

Die Chemie des vermeintlich "giftigsten, nicht-radioaktiven Elements" Beryllium erlebt heute eine kleine Renaissance.

Florian Kraus
Magnus R. Buchner

Woche 30 - Calcium

Ohne Calcium geht nichts! Geringste Konzentrationsänderungen von Ca2+ innerhalb unserer Zellen sind die Grundlage für all unsere Sinne.

Sjoerd Harder
Christian Färber

Woche 33 - Titan


Nach einer widerspenstigen Entdeckungsgeschichte bietet Titan heute ein breites, spannendes und einmaliges Anwendungsspektrum.

Rüdiger Beckhaus

Woche 36 - Molybdän

Nicht nur in Industrie und Laboren sondern auch als Spurenelement für fast alle Lebewesen, spielt Molybdän eine große Rolle.

Helmut Sitzmann
Benedikt Maaß

Woche 39 - Tellur

Einst als "paradoxes Gold" bezeichnet, ermöglicht das sehr seltene Tellur heute als "Gewürzmetall" wichtige, spezifische Anwendungen.

Johannes Beck

Woche 42 - Technetium

Technetium, abgeleitet aus dem Griechischen für "künstlich", war das erste von Menschenhand hergestellte Element.

Ulrich Abram

Woche 45 - Mangan

Mangan ist durch seine zentrale Bedeutung bei der photosynthetischen Sauerstoffproduktion ein essentielles Element für alle Lebewesen.

Ulrich Schatzschneider

Woche 48 - Xenon

Die Edelgaschemie, fast ausschließlich Xenonchemie, wirft auch heute noch eine Vielzahl unerklärter, spannender Fragen auf.

Konrad Seppelt

Woche 51 - Magnesium

Mit diesem spannenden, vieleitig einsetzbaren und für unser Leben essentiellen Element beenden wir die Aktuelle Wochenschau 2016 "Chemie der Elemente".

Matthias Westerhausen
Sven Krieck