Die Aktuelle Wochenschau der GDCh

Woche 1 - Einleitung

Willkommen bei der Aktuellen Wochenschau 2017. In diesem Jahr erscheinen wöchentlich spannende Beiträge aus der GDCh-Fachgruppe "Chemiker im öffentlichen Dienst".

Eine Einleitung dazu von 
Reinhold Rühl.

Woche 4 - Bodenbeläge - Die Chemie unter dem Teppich

Einen neuen Teppich- oder Parkett- boden haben viele Hobbyheimwerker schon verlegt. Aber sind die ver- wendeten Klebstoffe eigentlich gesund- heitsschädlich? Chemiker aus dem Bereich Arbeitsschutz kennen sich aus.

Klaus Kersting

Woche 7 - Klinische Toxikologie: eine kleine Fallsammlung

Pilzvergiftung, Drogenanalytik und unbekannte Medikamente - Eine Auswahl aus den spannenden, ungewöhnlichen und oft auch kuriosen Fällen der klinischen Toxikologie.

Katharina Koch

Woche 10 - Intoxikationen durch chemische Kampfstoffe: Auf Spurensuche in biologischen Proben

Was tun Chemiker in der Bundewehr? Unter anderem entwickeln sie neue analytische Verfahren, die Opfern von chemischen Kampfstoffen helfen.

Harald John

Woche 13 - Chemikerinnen und Chemiker als Berater des Handwerks

Handwerker kommen mit vielen gesundheitsgefährdenden Chemikalien in Kontakt. Chemiker unterstützen sie bei der Gefährdungsbeurteilung.

Rainer Dörr

Woche 16 - Chemiker/-innen im Dienst von Umwelt- und Gesundheitsschutz – am Beispiel von Metallen

Chemiker/-innen sind nicht nur im Labor, sondern in vielen weiteren Bereichen tätig, zum Beispiel auch in der Ausarbeitung von Gesetzen und Richtlinien, die der Gesundheit dienen.

Romy Marx

Woche 19 - GISBAU – Das Gefahrstoff-Informationssystem für die Bauwirtschaft

Weil nicht jeder, der mit Gefahrstoffen umgeht, auch etwas davon versteht, unterstützen Chemiker, die sich mit Gefahrstoffen auskennen, beim sicheren Umgang mit ihnen.

Uwe Musanke

Woche 22 - Arbeiten bei der Alexander von Humboldt-Stiftung

Auch bei Stipendienorganisationen arbeiten Chemiker. Einer von ihnen stellt sein Arbeitsgebiet hier vor.

Gerrit Limberg

Woche 25 - Als Chemiker in der forensischen Toxikologie

An der Schnittstelle zwischen Chemie und Medizin arbeiten forensische Chemiker in Bundes- oder Landeskriminalämtern.

Frank Scheufler

Woche 30 - Chemiker bei Unfallversicherungsträgern

Chemiker bei Unfallversicherungsträgern haben die Gesundheitsgefahren für Verbraucher und Grenzwerte für gefährliche Stoffe im Blick.

Rainer Dörr

Woche 33 - Chemiker bei Unfallversicherungsträgern und bei der Gewerbeaufsicht

Chemiker bei Unfallversicherungsträgern und bei der Gewerbeaufsicht kümmern sich u.a. um Grenzwerte von gefährlichen Stoffen am Arbeitsplatz.

Reinhold Rühl

Woche 41 - Vom Wert des Netzwerkens

Der Beitrag eines Chemikers / einer Chemikerin in der Geschäftsführung eines regionalen Netzwerks ist nicht nur die wissenschaftliche Sachkenntnis sondern auch das Wissen „wie Wissenschaft tickt“. 

Ursula Westphal

Woche 44 - Formaldehyd – ein krebserzeugender Stoff mit Wirkschwelle

Formaldehyd ist als krebserzeugend eingestuft. Trotzdem gibt es einen Arbeitsplatzgrenzwert, bei dessen Einhaltung keine Krebsgefahr mehr besteht.

Reinhold Rühl

Woche 47 - Benzolmessungen in verschiedenen Arbeitsbereichen

Chemiker bei Berufsgenossenschaften kümmern sich unter anderem darum, dass Arbeitnehmer beim Umgang mit gefährlichen Stoffen nicht gefährdet werden.

Matthias Hermesdorf

Woche 2 - Krebserzeugend oder nicht - Wer bestimmt das eigentlich?

Es gibt mehrere Institutionen, die solche Einstufungen vornehmen. Diese Institutionen werden hier vorgestellt.

Reinhold Rühl

Woche 5 - Chemiker in der Altlastenbearbeitung

Eine kurze, informative Übersicht über Altlasten in unseren Böden und die Anforderungen bei deren Bearbeitung und Beseitigung.

Ulrich Scharfenort

Woche 8 - Chemiker in der Generalzolldirektion – Bereich Betäubungs-/Dopingmittel und Neue Psychoaktive Substanzen (NPS)

Die spannende Tätigkeit von Chemikern, die z.B. vom Zoll sichergestellte Betäubungsmittel analy- sieren und somit eine große Bedeutung für die Strafzumessung haben.

Rainer Fritsch

Woche 11 - Katalyse – gestern und heute

Auch die Forschung an Universitäten und Max-Planck-Instituten zählt zum Öffentlichen Dienst und daher wird in dieser Folge ein Forschungsprojekt eines Excellenzclusters beschrieben.

Martin Penno

Woche 14 - Innenraumluftqualität an Arbeitsplätzen – Auch eine Frage der Chemie!

Arbeitnehmer haben ein Recht auf einen Arbeitsplatz ohne schädliche Atemluft. Ist das einmal nicht der Fall, helfen Chemiker bei der Ermittlung und der Beseitigung der Ursachen.

Clemens Magerkurth

Woche 17 - Epoxidharze auf Baustellen

Obwohl sie Allergien auslösen können, sind Epoxidharze in der Bauwirtschaft unverzichtbar. Mit verschiedenen Maßnahmen arbeiten ChemikerInnen daran, die vielfältigen Anwendungen dieser Stoffe trotzdem zu ermöglichen.

Klaus Kersting

Woche 20 - Fachkräftemangel im öffentlichen Dienst

In dieser Folge macht sich eine Politikerin Gedanken über den Mangel an technischen und naturwissenschaftlichen Fachkräften im öffentlichen Dienst. 

Valerie Wilms

Woche 23 - Spannende Aufgaben in einer Staatskanzlei

Dass ein Chemiestudium auch für eine Position in einer Staatskanzlei eine gute Grundlage sein kann, zeigt dieser Beitrag.

Martin Kuhrau

Wochen 26 bis 28 -Summertime

Die Wochenschau macht drei Wochen Sommerpause. Ende Juli geht's mit neuen Beiträgen weiter.

 

 

Woche 31 - Chemiker bei den Berufsgenossenschaften untersuchen

Chemiker bei den Berufsgenossenschaften untersuchen u.a. Unfälle und Berufskrankheiten. 

Werner Steinert

Woche 34 - Als Chemiker im Auftrag des Gewässerschutzes

Zum Umwelt- und Naturschutz gehört die Überwachung von Flüsse und Seen als wichtige Bestandteile des Ökosystems. Auch Chemiker sind in Umweltbehörden tätig. 

Karoline Härtl-Brandl &  Harald Hetzenauer

Woche 42 - Als Chemiker in der Institutsverwaltung

Die Zentralverwaltung des Instituts für Chemie der TU Berlin ist die erste Ansprechpartnerin für alle internen und externen Anfragen sowie die Geschäftstelle der Institutsleitung.

Lars Merkel

Woche 45 - Formaldehyd und Mutterschutz

Chemikerinnen und Chemiker beraten Betriebe, Schulen und Universitäten über den Gesundheitsschutz für Student/innen und Praktikant/innen.

Ingrid Thullner, Robert Kellner und Eberhard Nies

Woche 48 - Kohlenmonoxid bei Transport und Lagerung von Holzpellets

Holzpellets haben sich als Energieträger zum Heizen etabliert. Der Umgang mit ihnen birgt aber auch Gefahren.

Stefan Auras

Woche 3 - Wasser 3.0 – Innovatives Konzept zur (Ab-)Wasserreinigung

Die Oberfläche der Erde ist zu ca. 71% von Wasser bedeckt, hiervon stehen lediglich 0,3% unmittelbar als Trinkwasser zur Verfügung. Dies macht Wasser zu einer besonders kostbaren Ressource.

Katrin Schuhen

Woche 6 - Ist „Nano“ drin, wo „Nano“ draufsteht? Über Nanoteilchen in Baustoffen.

Was sind Nanoteilchen, welche neuen Möglichkeiten bieten sie, sind sie gefährlich, welche Schutzmaßnahmen sind zu treffen und vor allem, wo sind überhaupt Nanoteilchen drin?

Reinhold Rühl

Woche 9 - Gefahrstoffbelastungen und Schutzmaßnahmen beim Verarbeiten von Bautenlacken

Lacke bestehen aus verschiedenen Substanzen, die manchmal gesundheitsgefährdend sind. Deshalb ist es wichtig, Grenzwerte zu definieren und ihre Einhaltung zu überprüfen.

Thorsten Reinecke

Woche 12 - Als Chemikerin oder Chemiker in der Rechtsmedizin

Krimifans wissen, wie wichtig die rechtsmedizinische Untersuchung für die Aufklärung eines Mordfalls ist. Dabei sind nicht nur Ärzte, sondern auch Chemikerinnen und Chemiker aktiv. 

Katja Schulz

Woche 15 - Analytik in der Labormedizin


In einem Krankenhauslabor kommen vielfältige analytische Methoden zum Einsatz. Hier leisten Chemiker Ärzten wertvolle Unterstützung bei Diagnosen.

Jürgen Hallbach

Woche 18 - Sicherheitsdatenblätter - Ein sinnvolles Instrument im Arbeitsschutz?

Lieferanten von Chemikalien müssen ihre Kunden über die Gefährlichkeit chemischer Stoffe aufklären. Chemiker erstellen Sicherheitsdatenblätter und weitere Informationen für die sichere Handhabung.

Kerstin Rathmann

Woche 21 - Bitumen und Chemie

ChemikerInnen stehen nicht nur im Labor, sondern sind auch Gremien aktiv, die wichtige Entscheidungen für den Arbeits- und Umweltschutz treffen.

Reinhold Rühl

Woche 24 - Aus der Arbeit eines Labors bei einer Behörde – Messung von Gefahrstoffen an Arbeitsplätzen

Im Gefahrstofflabor werden Proben, die am Arbeitsplatz gewonnen wurden, analysiert.

Ralph Hebisch

Woche 29 - Arbeiten als Chemikerin im öffentlichen Dienst

Wie arbeitet man als Chemiker/in im öffentlichen Dienst und welche Voraussetzungen sind dazu nötig? Eine Chemikerin erzählt.

Romy Marx

Woche 32 - (K)ein Büchewurm – Als Chemikerin im wissenschaftlichen Bibliothekswesen

Auch in wissenschaftlichen Bibliotheken wird das Fachwissen von Chemiker/innen benötigt, wie der folgende Beitrag zeigt.

Irina Sens

Woche 37 - Als Chemikerin Geschäftsführerin in zwei Berufsverbänden für Materialprüfung

In nationalen und internationalen Verbänden sind Chemiker engagieren sich Chemiker/innen für Qualitätssicherung und Verbraucherschutz.

Susanne Feist

Woche 43 - Ein Zuhause auf Zeit

Hier werden die internationalen Begegnungszentren des Technologieparks Berlin Adlershof vorgestellt. 

Ursula Westphal & Matthias Brandt

Woche 46 - Wissenschaftsmanagement als Beruf

Wissenschaftsmanagerinnen und -manager stehen an der Schnittstelle zwischen Forschung und Verwaltung. 

Maike Schröder

Woche 49 - Wieviel Schmutz ist rein? Über das Arbeiten im Reinraum

Wer Analysen im Spurenbereich durchführen will, muss im Reinraum arbeiten. Was ist das und welche Anforderungen werden für die täglichen Arbeiten an das Personal gestellt?

Kornelia Gawlitza